Sie befinden sich in der Kategorie: Edelstein - Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

almandin Der Almandin gehört ebenfalls zur Gruppe der Granate, er ist zusammen mit dem Pyrop der bekannteste Edelstein der Granate. 

Zurück zum Anfang

amethyst Der Amethyst ist der begehrteste Stein aus der Gruppe der Quarze. Ihm werden übernatürliche Kräfte nachgesagt. 

Zurück zum Anfang

aquamarin Der Name des Aquamarin kommt aus dem lateinischen und bedeutet Wasser des Meeres. Sein tiefes und intensives Blau erinnert an die weiten des Meeres und an das lichte Blau des Himmels. Nicht umsonst ist der Aquamarin der Glücksstein der Seefahrer. 

Zurück zum Anfang

beryll Der Beryll, einer der wohl vielfarbigsten Vertreter der Edelsteine. Ihn gibt es von farblos bis blaß rosa, im lichten Blau des Himmels bis zum tiefsten Blau des Meeres, in feurigem Grün oder so goldgelb wie die Sonne. 

Zurück zum Anfang

citrin Es gibt nur wenige gelben Edelsteine. Es kann ein Diamant oder Saphir sein, ein Turmalin oder Chrysoberyll, die neigen jedoch eher zum Grün, ein Goldberyll und eben der Edeltopas. 

Zurück zum Anfang

demantoid Der Demantiod war bisher nur vielen Edelsteinliebhabern und Mineraliensammlern bekannt.  

Zurück zum Anfang

diamant "Ein Diamant ist unvergänglich" so lautet eine der wohl bekanntesten Aussagen zum Diamanten. Aber was macht diesen Edelstein so faszinierend? 

Zurück zum Anfang

edeltopas Der Topas kommt in den Farben gelb, gelbbraun, honiggelb, strohgelb, braun, grün, blau, hellblau, rot, und rosa vor; manchmal sogar farblos. Sein häufigster Farbton ist aber gelb mit einem Stich ins Rötliche. 

Zurück zum Anfang

feueropal Der Feueropal, bennant nach seiner orangen Farbe, ist einer der wenigen Edelsteine, die das ohnehin seltene Orange in allen Abstufungen von Gelb bis Rot und in jeder nur möglichen Intensität zeigen. 

Zurück zum Anfang

goldberyll Der Goldberyll gehört zur Gruppe der Berylle. Er fasziniert durch ein feines Gelbspektrum von schwachem Zitronengelb bis zum warmen Goldgelb. 

Zurück zum Anfang

goshenit Auch der Goshenit gehört zur Gruppe der Berylle. Der Hauptunterschied liegt im fehlen sämtlicher Farbgebender Substanzen. 

Zurück zum Anfang

granat Granat, eine Gruppe von verschiedenfarbigen Mineralien mit ähnlicher chemischer Zusammensetzung. 

Zurück zum Anfang

heliodor Der Heliodor gehört ebenfalls zur Gruppe der Berylle. Seine Farbgebenden Substanzen sind Eisen und Uranoxid. 

Zurück zum Anfang

lapislazuli Lapislazuli 

Zurück zum Anfang
 

mondstein Mondstein 

Zurück zum Anfang
 

morganit Auch der Morganit gehört zur Gruppe der Berylle. Anders als bei den übrigen Beryllen seiner Gruppe ist bei ihm Mangan im Spiel. 

Zurück zum Anfang

olivin Olivin 

Zurück zum Anfang
 

opal Opal 

Zurück zum Anfang
 

peridot Peridot 

Zurück zum Anfang
 

pyrop Der wohl bekannteste Granat aus der Gruppe der Granate ist der feurig-rote Pyrop. 

Zurück zum Anfang

rubin Rot wie die Liebe, das ist die Farbe des Königs der Edelsteine, dem Rubin. 

Zurück zum Anfang

saphir Der Name Saphir wurde früher für verschiedene Steine verwendet. In der Antike und teilweise bis ins Mittelalter hinein verstand man unter dem Saphier meist den heutigen Lapislazuli. 

Zurück zum Anfang

smaragd Der Name Smaragd kommt vom griechischen Wort ''smaragdos'' und bedeutet eigentlich nichts anderes als ''grüner Edelstein''.Unzählige abenteuerliche Geschichten ranken sich um diesen herrlichen Edelstein. Schon den Inkas und Azteken Südamer 

Zurück zum Anfang

spessartin Der phantastische Fund einer bis dahin äußerst seltenen Granatart verblüffte vor einigen Jahren die Fachwelt. 

Zurück zum Anfang

tansanit Eigentlich ist er nur ein blauer Zoisit.... trotzdem ist der Tansanit wohl einer der außergewöhnlichsten Edelsteine. 

Zurück zum Anfang

tsavorit Der wohl schönste grüne Edelstein nach dem Smaragd ist der Tsavorit (auch als Tsavolith bezeichnet), eine grüne Varietät aus der Gruppe der Granate. 

Zurück zum Anfang

türkis Türkis 

Zurück zum Anfang
 

turmalin Turmalin 

Zurück zum Anfang
 

uwarowit Uwarowit, ein Edelstein für Mineraliensammler. 

Zurück zum Anfang

z  

Zurück zum Anfang
 


zurück